header
Verein Termine Personen Chronik presse mitmachen Our Group

Über uns

Der Verein will die Erinnerung an die Opfer wach halten, die durch das NS-Regime in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben, deportiert und ermordet wurden. Auch an die Opfer soll erinnert werden, die aufgrund der Verfolgung anderweitig ums Leben kamen oder ihrem Leben selbst ein Ende setzten. Vor allem will der Verein die Erinnerung an die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger Heppenheims aufrechterhalten.

Gleichzeitig soll für die Zukunft gelernt und gegen Ausgrenzung und Verfolgung ein deutliches Zeichen gesetzt werden. Der Verein bietet auch Arbeitsmöglichkeiten für das Gedenken an andere Opfergruppen sowie die Erinnerung an die Heppenheimer Synagoge.

Die Stadt Heppenheim, Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen, Kirchen und Schulen begrüßen diese Initiative und unterstützen sie durch ihre aktive Mitarbeit.

Der Leitgedanke „Erinnern für die Zukunft“ wird in der Zusammenarbeit mit Schulen deutlich. Drei Schülerinnen des Starkenburggymnasiums haben diesen Gedanken in das Logo aufgenommen, das sie für den Verein entworfen haben.

Für das Wachhalten der Erinnerung beeindrucken Zeitzeugen mit authentischen Bildern, die nicht von Bitterkeit oder Hass geprägt sind. So erzählte im November 2013 Schlomo Samson auf Einladung des Vereins aus seiner Lebensgeschichte.

Vorstand:
1. Vorsitzende: Sabine Fraune
2. Vorsitzender: Frank Sticksel
Schriftführer: Dr. Hermann Müller
Rechner: Vakant
Beisitzerinnen: Birgit Meurer, Sabine Schreck, Petra Göttert, Annette Spencer (wird nachgewählt)
Unsere Satzung: [pdf]

Share  

© 2016–2017 Stolpersteine Heppenheim e.V., Deutschland   |  Impressum